Unser Google My Business Standort ist ein Hotel und wir wollen Beiträge posten. Was können wir hier tun?

Die Antwort:

Leider sind generell alle Übernachtungs-relevanten Einträge betroffen wie:

 

  • Hotel
  • Motel
  • Resort Hotel
  • Gasthof
  • Boardinghotel (Aparthotel)
  • Gästehaus
  • Bed & Breakfast
  • Agrotourismus
  • Hostel
  • Dharamsala
  • Japanisches Gasthaus
  • Berghütte
  • Kapselhotel
  • Stundenhotel
  • Campinghütte

 

hier können Sie keine Beiträge bei Google My Business posten und haben auch nicht die Möglichkeit, eine Unternehmensbeschreibung zu schreiben.

 

 

Hier können Beiträge zum Beispiel in Bilder veröffentlicht werden.

Beitrag im Bild

Legen Sie keinen zweiten Eintrag an denn:

Ein neuer Eintrag wird auf Duplikate geprüft (ein Hotel, ein Eintrag)

 

Ein Hotel sollte genau einmal in Google Maps angezeigt werden. Das kann im Laufe der Zeit schwieriger sein, als es klingt. Manchmal ändern Hotels ihren Namen oder sie stehen mit Betrieben in der Nähe in Beziehung. Oder wohlmeinende Gäste oder Mitarbeiter fügen weitere Einträge hinzu. Duplikate zu vermeiden ist wichtig, da bei doppelten Einträgen nicht die Buchungslinks oder ausgewählten Inhalte des Inhabers erscheinen und es zu Verwechslungen bei Rezensionen und Fotos kommen kann.

 

Wenn Sie glauben, dass Ihr Hotel mehr als einen Eintrag auf Google Maps hat, führen Sie die Schritte zum Melden doppelter Einträge aus. Wenn Ihr Hotel unter neuem Management umbenannt wurde und noch alte Einträge in Google Maps vorhanden sind, melden Sie diese als dauerhaft geschlossen. 

Verbundene Betriebe

Verbundene Betriebe

Wenn der Betrieb für Kunden geöffnet ist, die keine Gäste in Ihrer Unterkunft sind, sollte ein separater Google My Business-Eintrag erstellt werden. Wenn Sie beispielsweise Inhaber eines Hotels mit einem Spa sind, das Gästen zur Verfügung steht, aber auch für die Allgemeinheit zugänglich ist, sollte das Spa einen separaten Eintrag in Google My Business und Google Maps haben. Dies gilt auch dann, wenn es dieselbe Adresse wie Ihr Hotel hat.

Wenn der Betrieb nicht für die Allgemeinheit zugänglich ist, sollte er keinen eigenen Eintrag haben. Beispiel: ein Restaurant oder Tenniszentrum, das nur Übernachtungsgästen zur Verfügung steht.

 

Verschiedene Hotels innerhalb desselben Resorts sollten nur dann separate Einträge haben, wenn jedes von ihnen einen eigenen Preisplan hat. Für zwei Gebäude, die zum selben Hotel gehören, sind keine separaten Einträge nötig.

 

In manchen Fällen ist es nicht sinnvoll, separate Einträge für verbundene Betriebe zu erstellen. 

Beispiel: ein rustikales Gasthaus, bei dem Unterkunft und Restaurant denselben Namen haben und einen gemeinsamen Bereich nutzen. 

In diesem Fall sollten in Ihrem einzelnen Google My Business-Eintrag die passende Hotelkategorie sowie alle weiteren relevanten Kategorien enthalten sein.

 

In den meisten Fällen sind separate Einträge jedoch zu empfehlen. So können Nutzer Rezensionen und Fotos für den richtigen Betrieb hinzufügen. 

Jeder Betrieb kann das für seine jeweilige Kategorie optimale Anzeigenprogramm nutzen: 

 

„Hotelanzeigen“ für Unterkünfte, „Mit Google reservieren“ für Restaurants usw. 

 

Außerdem kann Nutzern durch separate Einträge mitgeteilt werden, dass jeder in diesen verbundenen Betrieben willkommen ist (nicht nur Übernachtungsgäste).

Kategorien für Beherbergungsbetriebe: Hotels und Ferienunterkünfte

Unterkünfte

Google verwendet mehr als ein Dutzend verschiedener Kategorien, um Nutzern zu zeigen, welche Art von Unterkunft sie an einem bestimmten Ort finden. Wenn Sie die richtige Kategorie für Ihren Beherbergungsbetrieb auswählen, lassen sich mit höherer Wahrscheinlichkeit die richtigen Kunden erreichen.

 

Sie können uns mithilfe der Richtlinien und Beschreibungen weiter unten mitteilen, welche Kategorie am besten passt. Da jeder Betrieb einzigartig ist, gibt es nicht immer eine Kategorie, die perfekt passt. In seltenen Fällen kann ein Betrieb auch mehreren Kategorien zugewiesen werden. Wenn zu Ihrem Unternehmen beispielsweise sowohl ein Motel als auch Campinghütten gehören, wählen Sie bitte beide Kategorien aus.

 

Um als Beherbergungsbetrieb zu gelten, müssen Sie Kurzaufenthalte mit Übernachtung für die Allgemeinheit anbieten. Falls das nicht zutrifft oder keine der aufgeführten Kategorien zu Ihrem Betrieb passt, gehört Ihr Unternehmen wahrscheinlich nicht zu den Hotels und Beherbergungsbetrieben. Wenn es sich bei Ihrer Mietunterkunft um ein Haus, ein Apartment oder eine andere möblierte Unterkunft zum Kurzaufenthalt für Reisende handelt, die kein durchgängiges Vor-Ort-Management hat oder keine Laufkundschaft akzeptiert, wird sie als Ferienunterkunft betrachtet.

Es gibt zwei verschiedene Kategorien von Beherbergungsbetrieben: Hotels und Ferienunterkünfte.

 

+++ Wenn Sie einen Beherbergungsbetrieb leiten, kann dieser in eine von zwei Gruppen fallen: Hotels (inklusive Motels, Hostels und Agrotourismusbetriebe) oder Ferienunterkünfte. Hotels haben eine Rezeption, Personal vor Ort und akzeptieren Laufkundschaft, was bei den meisten Ferienunterkünften nicht der Fall ist.+++

Hinweis: Der Name Ihres Betriebs sollte bei der Klassifizierung keine Rolle spielen. So könnte beispielsweise ein Betrieb namens „Hotel im Zentrum“ je nach den angebotenen Dienstleistungen als Gasthaus oder Bed & Breakfast statt als Hotel eingeordnet werden.

Ferienunterkünfte (keine Hotels)

Ferienunterkünfte ähneln Hotels in mancher Hinsicht. Es werden jeweils Reservierungen angenommen und Übernachtungsmöglichkeiten angeboten. Es gibt jedoch einige wichtige Unterschiede in Bezug auf die Erwartungen, die Gäste und Inhaber von Ferienwohnungen oder -häusern haben. Zum Beispiel ist es nicht angemessen, als Reisender an die Tür eines solchen Betriebs zu klopfen und nach einem Zimmer für eine Nacht zu fragen. Das ist der Grund für eine Besonderheit bei Ferienwohnungen und -häusern: Sie erscheinen nicht auf Google Maps. Stattdessen werden sie in den Google-Suchergebnissen und in Google Anzeigen präsentiert, wenn Nutzer nach Unterkünften in einer bestimmten Gegend suchen.

"Woran erkenne ich, ob es sich bei meiner Unterkunft um eine Ferienwohnung beziehungsweise ein Ferienhaus oder ein Hotel, eine Pension oder ein Bed & Breakfast handelt? Beantworten Sie dazu einfach die folgenden Fragen. Sie helfen Ihnen dabei, Ihre Unterkunft richtig einzuordnen."

Rezeption vorhanden?

HABEN SIE EINE REZEPTION, AN DER GÄSTE EINCHECKEN?

HABEN SIE DURCHGÄNGIGES VOR-ORT-MANAGEMENT?

AKZEPTIEREN SIE LAUFKUNDSCHAFT?


Wenn Sie zwei oder drei dieser Fragen mit „Ja“ beantwortet haben, handelt es sich bei Ihrem Betrieb um ein Hotel oder eine ähnliche Kategorie. Wenn nur eine oder keine Antwort „Ja“ lautet, handelt es sich höchstwahrscheinlich um eine Ferienwohnung oder ein Ferienhaus.

 

Diese Unterscheidungen sind nicht immer präzise. Zum Beispiel gibt es Ferienwohnungen in Apartmenthäusern (z.B. HAPIMAG), in denen auch der Hausverwalter wohnt. Das ist aber nicht mit einem professionellen Beherbergungsbetrieb vergleichbar, in dem das Personal die Gäste begrüßt und eincheckt, Fragen zu nahe gelegenen Sehenswürdigkeiten beantwortet, Mahlzeiten vorbereitet oder andere Services anbietet. Ferienunterkünfte können außerdem meist nur online gebucht werden und möglicherweise fallen zusätzliche Kosten an (etwa für die Reinigung), die es in Hotels nicht gibt.

Kategorien von Ferienunterkünften

  • Apartment
  • Bungalow
  • Hütte
  • Chalet
  • Ferienhaus
  • Landhaus
  • Gite
  • Cottage
  • Feriendorf
  • Haus
  • Hausboot
  • Blockhaus
  • Ferienwohnung
  • Villa

Wenn Sie sich immer noch nicht sicher sind, ob es sich bei Ihrem Betrieb um eine Ferienunterkunft handelt, sehen Sie sich unsere Liste mit Hotelkategorien (siehe oben) an, um zu entscheiden, ob eine dieser Kategorien besser passt.